Hormone

Hormonelle Fehlregulation

kann eine Vielzahl unspezifischer Beschwerden auf seelischer und körperlicher Ebene verursachen.

Anzeichen für ein hormonelles Ungleichgewicht können sein:

  • Empfindlichkeit der Brüste
  • Migräne mit oder ohne Aura
  • Depressionen verbunden mit Angst und innerer Unruhe
  • Haarausfall
  • Reizbarkeit und Stimmungsschwankungen
  • Wassereinlagerungen im Gewebe
  • Gewichtszunahme
  • Zyklusstörungen
  • unerfüllter Kinderwunsch
  • Müdigkeit und Antriebslosigkeit
  • Verstopfungsneigung
  • trockene Haut und brüchige Fingernägel
  • verminderte Lust auf Sexualität
  • Beschwerden in den Wechseljahren
Bioidentsiche Hormontherapie

Hormonspeicheltest

In manchen Fällen ist es sinnvoll, den  Hormonstatus im Körper zu bestimmen. Hier bietet sich der Speicheltest als besonders wertvolle und aussagekräftige Diagnostikmethode an. Es kann festgestellt werden, wie viele Hormone tatsächlich dem Körper zur Verfügung stehen, da nur „freie“ (sofort wirksame) Hormone bestimmt werden. Dieses Diagnoseverfahren wird auch von der WHO (Weltgesundheitsorganisation) als geeignete Methode zur Bestimmung der Geschlechtshormone empfohlen.

Hormonspeicheltest

Hormonspeicheltest

Folgende Hormone können mit dem Speicheltest ermittelt werden:

  • Östradiol
  • Östriol
  • Progesteron
  • Testosteron
  • DHEA
  • Cortisol
  • Melatonin