KPU/HPU

Kryptopyrrolurie

Hierbei handelt es sich um eine Stoffwechselstörung beim Abbau der roten Blutkörperchen.

Zeichen der KPU/HPU können sein:

  • Schilddrüsenprobleme (Hypothyreose, Hyperthyreose und Hashimoto)
  • Konzentrationsstörungen, ADS oder ADHS
  • Lernstörungen
  • fehlende Traumerinnerung
  • Haarausfall
  • häufige Blasenentzündungen
  • Unruhige Beine (Restless leg)
  • Geräusch und Schmerzüberempfindlichkeit
  • Migräne
  • Erhöhte Allergiebereitschaft
  • Neurodermitis
  • Verdauungsstörungen
  • Gewichtsprobleme
  • u.v.m

Typischerweise treten die Symptome unter Stress verstärkt auf, da dann die Pyrrolausscheidung erhöht ist.

Diagnose

Eine genaue Anamnese bringt Aufklärung, ob eine KPU/HPU vorliegen könnte. Besteht der Verdacht, bringt ein Urintest Klarheit.

Therapie

HPU/KPU kann mit Hilfe der richtigen Mikronährstoffe ausgeglichen werden.

Infusionstherapie HPU KPU Protokoll nach Kyra Hoffmann

Nach meiner Erfahrung greift nach dem Auffüllen der fehlenden Mineralstoffe und Vitamine eine gut gewählte homöopathische Therapie wieder. Ich empfehle daher nach der HPU- Behandlung eine miasmatisch orientierte Homöopathische Behandlung, damit sich die blockierten Enzymsysteme langfristig regenerieren. Vor allem in der Kombination beider Behandlungsansätze hat sich erfahrungsgemäß gezeigt, dass eine dauerhafte Stabilisierung auch langjähriger, chronischer Erkrankungen zu erreichen ist.

t

Sie möchten Wissen ob Sie ein PYRROLIKER sind?

Vereinbaren Sie einen Termin unter info@naturheilpraxis-zager.de

Quellen und Literatur:

 

  • Dr. Joachim Strienz, Stuttgart: Buchtipp „Leben mit KPU- Ein Ratgeber für Patienten“
  • Dr. Tina Ritter, Heidelberg
  • Dr. Bodo Kuklinski, Rostock
  • Dr. Dietrich Klinghardt, Seattle
  • KEAC Holland
  • Labor Sension
  • kpu-berlin.de